"Wildes Wohnzimmer!" auf dem Synagogenplatz

Vielfältiges Freizeitprogramm für Jugendliche in der Innenstadt startet diesen Mai. Elf Kooperationspartner beteiligen sich.

Ab heute heißt es jeden Freitagnachmittag: Mach den Synagogenplatz zu deinem Wohnzimmer! Im Zeitraum vom 17. Mai bis zum 13. September wird es im Rahmen des Programms „Wildes Wohnzimmer!“ immer freitags ab 16 Uhr ein wöchentlich wechselndes Angebot für Jugendliche ab zirka 14 Jahren geben – und das im Kern der Innenstadt, auf dem Synagogenplatz. Ob Fußball oder Riesenfederball, Tanzkaraoke oder Handyfotoexperimente, oder auch einfach nur gemeinsam auf Liegestühlen chillen bei Smoothies und Musik: Das Treiben auf dem Synagogenplatz wird bunt und vielfältig. Und alle Jugendlichen sind eingeladen, dazuzukommen, zuzuschauen und mitzumachen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenlos.

Das „Wilde Wohnzimmer!“ ist ein Kooperationsprojekt von insgesamt elf Projektpartnern, die sich aus Jugendzentren und weiteren Partnern des Bildungsnetzwerks Innenstadt wie der Stadtbibliothek und dem Mülheimer Sportbund sowie SportService zusammensetzen. Gemeinsam möchten sie bei dem bekannten Thema eingeschränkter Freizeit- und Bewegungsmöglichkeiten von Jugendlichen im Bereich Innenstadt neue Impulse setzen. Die Kooperationspartner betreuen die Angebote im wöchentlichen Wechsel. Der Streetworker Thomas Böhm ist jede Woche mit dabei, um als konstante Bezugs- und Ansprechperson für die Jugendlichen vor Ort zu sein.

Im Rahmen eines Pressetermins am 13. Mai wurde das Programm von Arne Schüttler, Stadtteilkoordinator für das Bildungsnetzwerk Innenstadt, und Thomas Böhm, Streetwork und mobile Jugendarbeit, sowie weiteren Kooperationspartnern der Presse vorgestellt. Neben der Schaffung eines neuen attraktiven, regelmäßigen Freizeitangebots für Jugendliche im Zentrum der Innenstadt verfolgt das Programm das Ziel, bereits bestehende Angebote in Jugendzentren oder in Einrichtungen wie der Stadtbibliothek bekannter zu machen, wie Arne Schüttler darstellte. „Es geht dabei zudem um Bedarfserhebung für zukünftige Projekte und Angebote im Rahmen der Jugendarbeit“, so Thomas Böhm. „Und natürlich auch um den Spaß dabei!“

Begrüßt wurde die Runde durch den neuen Beigeordneten für Bildung, Soziales, Jugend, Gesundheit, Sport und Kultur, Marc Buchholz, der nochmal die Wichtigkeit solcher gemeinsamen Projekte für junge Menschen betonte: „Wir möchten den Boden für eine gute Entwicklung von Kindern und Jugendlichen schaffen.“

Ansprechpersonen bei Fragen zum „Wilden Wohnzimmer!“ sind Arne Schüttler (0208 / 455-1533) und Thomas Böhm (0208 / 455-4596). Die Kooperationspartner des „Wilden Wohnzimmers!“ sind im Einzelnen: Café Ziegler, CVJM Mülheim, Jugendzentrum Stadtmitte, Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung, Mülheimer Sportbund e. V., Mülheimer SportService, Kultur im Ringlokschuppen e. V., Stadtbibliothek und together mülheim. Koordiniert wird das Programm durch das Bildungsnetzwerk Innenstadt und die Mobile Jugendarbeit/Streetwork.



Kontakt:

Arne Schüttler
0208 455 1533

Thomas Böhm
0208 455 4596