Stadtarchiv Mülheim an der Ruhr

LESESAAL

Lesesaal des Stadtarchivs mit Einschränkungen geöffnet ... mehr



MÜLHEIMER ZEITZEICHEN

29. September 1910: Eröffnung der Rennbahn Raffelberg ...mehr



Aktuelle Nachrichten


Aus personellen Gründen schließt der Lesesaal ab sofort bis auf Weiteres montags bereits um 13.00 Uhr.


Reihe zur Mülheimer Geschichte
Nächster Vortrag am 24. September 2020, 19.00 Uhr
Dr. Sándor Krause, Essen
Mülheim im 17. und 18. Jahrhundert: Namen, Familien, Höfe

Coronabedingt nur 30 Sitzplätze: Reservierung wird erbeten!


Der Geschichtswettbewerb 2020/21 um den Preis des Bundespräsidenten ist soeben gestartet. Das Thema lautet "Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft". Beratung und Unterstützung gibt es im Stadtarchiv.


Aus personellen Gründen entfallen bis auf Weiteres die Magazinaushebungen am Nachmittag. Die letzte Bestellmöglichkeit im Lesesaal ist an allen drei Öffnungstagen um 12.00 Uhr.

Die "Mülheimer Geschichtshefte" ist eine neue Reihe des Stadtarchivs. Mülheimerinnen und Mülheimer erzählen hier ihre Geschichten. Zum Auftakt: Inge Merz mit "Ladengeschichten aus Eppinghofen".


Im Foyer des Hauses der Stadtgeschichte ist von August bis Oktober aus Anlass des 25jährigen Bestehens eine Präsentation des Fördervereins Städtepartnerschaften zu sehen.

Aufgrund eines Personalengpasses kommt es derzeit zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Anfragen zur Familienforschung. Wir empfehlen alternativ die persönliche Recherche im Lesesaal (nach vorheriger Terminabsprache).


Zum 1. Juli 2020 gibt es im Lesesaal des Stadtarchivs für alle Archivbesucher einen kostenlosen WLAN-Zugang.


Zum 1. Mai 2020 hat Dr. Stefan Pätzold die Leitung des Stadtarchivs / Haus der Stadtgeschichte übernommen.

Interview mit der WAZ
Interview mit der Mülheimer Woche
Rede zu "30 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" (Video)



Weiterführende Links: