Jahrbuch 2020 - Ein Spiegel des Stadtlebens

Das neue Mülheimer Jahrbuch 2020 bietet Rückblicke, Gegenwart und Ausblicke zu Ereignissen und über die Menschen aus der Nachbarschaft

Das Thema Teilhabe bildet mit mehreren Beiträgen den Schwerpunkt des neuen Mülheimer Jahrbuchs 2020. Wie funktioniert Integration? Was unternehmen soziale Einrichtungen dafür? Wie können Barrieren fallen? Hinzu kommen Aktivitäten, von denen viele Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt noch nichts wussten. Auf knapp 80 Seiten dokumentieren Autorinnen und Autoren die Vielfalt von Betreuungsmöglichkeiten, Erfahrungen und Möglichkeiten der Teilhabe für Menschen, die nicht mehr ohne Hilfe ihr Leben allein meistern können. Ebenso werden zahlreiche Berufe vorgestellt.

Weitere Themen sind die Eröffnung des Innenstadtabschnittes des Radschnellweges samt Hochpromenade, Stadtbalkon und Ruhrbrücke und des StadtQuartiers Schloßstraße (SQS).

100 Jahre nach der Gründung des Bauhauses befassen sich drei Artikel damit, welche Spuren und klaren Linien die Architekten, Architektinnen, Künstlerinnen und Künstler dieser fortschrittlichen Schule in der Stadt hinterlassen haben und was nicht verwirklicht wurde.

Weitere Jubiläen werden gewürdigt: 175 Jahre Evangelische Kirchengemeinde Saarn mit neue Forschungsergebnissen, 100 Jahre Mülheimer Sportbund, 70 Jahre örtliches Kammerorchester, 25 Jahre Förderverein der Mülheimer Partnerstädte. Ein Rückblick auf 70 Jahre Grundgesetz ist ebenfalls vertreten.

Mülheim, die Stadt ohne Kaufhäuser – einst gab es viele davon in der Ruhrstadt. Ein geschichtsträchtige Spurensuche in Heißen, das Tersteegendenkmal oder der Segen des Klosters Kamp für die Zisterzienserinnen in Saarn sind interessante Rückblicke.

Insekten- und Naturschutz sowie die Hochschule Ruhr West und das Max-Plank-Institut für Kohlenforschung sowie der Quartierstreffpunkt gestalten die Zukunft der Stadt. Zahlreiche Fotos mit bekannten und neuen Perspektiven runden den Band ab, der neben Bekanntem auch interessante Neuigkeiten bietet.

Info

Herausgeber des Mülheimer Jahrbuchs 2020 ist der örtliche Verkehrsverein in Verbindung mit der Stadt. Die Redaktion und Bebilderung übernahm wieder Fotograf Walter Schernstein. Ursula Deckert unterstützte ihn dabei.

Die insgesamt 75. Ausgabe hat 39 Beiträge auf 288 Seiten. 3.000 Exemplare wurden gedruckt. Sie sind zu haben in allen Mülheimer Buchhandlungen sowie bei der Tourist-Info der MST an der Schollenstraße (SQS). Der Preis: 14,80 Euro.



Kontakt:

Ursula Deckert
0208 455 1351

Walter Schernstein
0208 455 1352