"Mülheim mittendrin": Das Stadtfest nahm den Regen sportlich

Sportlich präsentierte sich die Innenstadt am Sonntag, 13. Mai (Muttertag), von 13 bis 18 Uhr: Beim Stadtfest „Mülheim mittendrin“ wollten über 20 Sportvereine beim „Tag des Sports“ spannende Vorführungen bieten und zum Mitmachen animieren. Der gegen Mittag einsetzende Regen machte leider nur eine reduzierte Version möglich. Zum „Tag der Städtebauförderung“ informierte das team/Innenstadt über die jüngste Stadtentwicklung, während der verkaufsoffene Sonntag zum Bummeln und Shoppen einlud, was angesichts des Wetters bestens genutzt wurde. Abgerundet wurde das große Stadtfest vom Mülheimer Fischmarkt und den Aktionen für Kinder.

Das Duo "Smarties" sorgte trotz des Wetters für gute Stimmung zum Muttertag.

„Der Tag mit diesem umfangreichen Programm konzipiert, bot für jeden etwas – und dass trotz des Wetters die Menschen den Weg in die Innenstadt fanden, ist eine Bestätigung für die Angebote bei diesem Event, das ohne die MülheimPartner nicht möglich gewesen wäre“, so MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs.

Das sportliche Highlight des Tages: die Teilnahme an der Global City Balance Challenge 2018, ein deutschlandweiter Wettbewerb verschiedener Städte, bei dem möglichst viele Menschen animiert werden, mindestens 10 Sekunden auf einer Slackline zu balancieren. Marius Kitowski, aktueller deutscher und österreichischer Meister auf dem Seil, machte es professionell am Stadthafen vor. Trotz Regens fanden sich einige vorwiegend jugendliche Nachahmer, die den Versuch starteten.

Auf der Sportbühne am Synagogenplatz, auf der Schloßstraße und in einem Ladenlokal präsentierten die Vereine ihr Können: Die Bandbreite reichte vom Bogensport über Cheerleading, Karate, Tanzakrobatik bis hin zu Zumba. Das Jugendprogramm Trendsport bot außerdem Breakdance-Workshops in der dezentrale an.
Johannes Michels vom Mülheimer SportService freut sich: „Schön zu sehen, wie vielfältig sich die Mülheimer Sportlandschaft hier präsentiert hat – wir freuen uns auf den nächsten Tag des Sports in zwei Jahren.”

Marius Kitowski, aktueller deutscher und österreichischer Meister auf dem Seil (Slackline).

Bereits ab 11 Uhr lud der Mülheimer Fischmarkt zum Schlemmen ein – untermalt von stimmungsvoller Musik mit dem Shanty-Chor der Marinekameradschaft Mülheim an der Ruhr e. V. Hier erwarteten die Besucherinnen und Besucher – um diese Zeit immerhin noch im Trockenen – feinste Genüsse aus dem Meer, aber auch weitere Spezialitäten wie Käse und frische Säfte.
Für Musik sorgte die mobile Band „Walking Hats“, die unter vor dem Regen geschützten Vordächern durch die City streiften. Für alle Mütter gab es kleine Schoko-Pralinen von dem bunt geschminkten Duo „Smarties“. Wer vom Bummeln müde war, der konnte eine Runde im WGI-Express verschnaufen.
Spaß für Kids bot die Kinderbühne mit Suppi Huhn und den Kinderkönigen, die Performance der Tanzschule Ritter sowie Zauberei und Artistik von „Bunte Socken“ und das beliebte Kinderschminken.

Zum Tag der Städtebauförderung informierte das team/Innenstadt: An der Wallstraße/Ecke Kohlenkamp war die Umgestaltung des Platzes Thema. Hier war der Zuspruch in diesem Jahr, wohl aufgrund des Regens, etwas verhalten. Auf der Schloßstraße/Ecke Löhberg gab es die Möglichkeit, sich an der Fortschreibung des Innenstadtkonzeptes zu beteiligen. „Immerhin konnten wir 50 bis 60 Ideen sammeln und es gab eine Führung durch das denkmalgeschützte Woolworth-Haus „The O“, sagt Daniel Bach vom Stadtplanungsamt.
Jens Weber, Leitung Eventmanagement MST: „Es ist schade, dass an diesem Tag das Wetter nicht mitspielte, aber man kann nicht in jedem Jahr solches Glück haben. Ein großer Dank geht an die Akteure, die trotzdem so tapfer durchgehalten haben.“

Veranstaltet wurde „Mülheim mittendrin“ von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST). Der Tag des Sports wurde von der MST zusammen mit dem Mülheimer SportService und dem Mülheimer Sportbund organisiert, „Sonntag offen“ von der MST in Kooperation mit dem FORUM Mülheim sowie der Werbegemeinschaft Innenstadt e.V. und der Fischmarkt wurde von der Deutschen Marktgilde eG. veranstaltet. Verantwortlich für die Umsetzung des Tages der Städtebauförderung waren das Stadtplanungsamt und das team/Innenstadt.

Ein ganz besonderer Dank geht an die MülheimPartner, Unternehmen, die sich für die Lebensqualität in Mülheim an der Ruhr engagieren und solche Veranstaltungen ermöglichen.