Öffentliche Ausschreibung der Sozialagentur: Maßnahme zur beruflichen Aktivierung und Orientierung für Menschen mit seelischen Schwierigkeiten oder nach psychischen Erkrankungen"

Ausschreibende Stelle: Sozialagentur der Stadt Mülheim an der Ruhr
Eppinghofer Straße 50
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 455-2991
Fax: 0208 / 455-58-2991
Ansprechpartnerin: Bettina Böhm
Telefon: 0208 / 455-2991
E-Mail: versenden
Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung nach der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)
Ausschreibungsgegenstand: Konzeption und Durchführung einer niedrigschwelligen Maßnahme zur beruflichen Aktivierung und Orientierung für Menschen mit seelischen Schwierigkeiten beziehungsweise nach psychischen Erkrankungen gemäß § 16 Absatz 1 SGB II in Verbindung mit § 45 SGB III.
Ort der Leistung: Die Räumlichkeiten des Auftragnehmers müssen zu den angegebenen Maßnahmezeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - ausgehend vom Mülheimer Hauptbahnhof - innerhalb von 45 Minuten gut erreichbar sein.
Ausführungszeit: Der Beginn der Maßnahme ist auf den 1. Januar 2019 festgelegt, das Ende ist am 31. Dezember 2019.
Anforderung der Unterlagen: Unterlagen können unter Nennung der internen Vergabenummer (S-MÜLHEIM-2018-0027) schriftlich, telefonisch oder per E-Mail bei der ausschreibenden Stelle beantragt werden.
Allgemeine Fragen: Alle Fragen, die mit dieser öffentlichen Ausschreibung im Zusammenhang stehen, sind schriftlich in Deutsch an die benannte Ansprechpartnerin zu richten.
Gebühr: Gebühren für die Versendung der Verdingungsunterlagen fallen nicht an.
Ablauf der Angebotsfrist: 7. November 2018, 12:00 Uhr
Eröffnungstermin: 7. November 2018, 12:30 Uhr
Ende der Bindefrist: 15. Januar 2019
Adressierung:

Die Angebote müssen in einem entsprechend gekennzeichneten und verschlossenen Briefumschlag adressiert an die

Stadt Mülheim an der Ruhr

- Sozialagentur -

Frau Böhm

Eppinghofer Straße 50

45468 Mülheim an der Ruhr

mit der Aufschrift:

„Nicht öffnen!

Abteilung Maßnahmeplanung

Angebot zur Ausschreibung
Vergabenr.: S-MÜLHEIM-2018-0027“

versandt beziehungsweise abgegeben werden.
Eignungsnachweis: Die vorzulegenden Eignungsnachweise sind in der Verdingungsunterlage aufgelistet.
Nachweise / Referenzen: Der Auftrag soll nur an einen Träger vergeben werden, der die Qualitäts- und Zeitvorgaben erfüllen kann und der über Kenntnisse der regionalen Arbeitsmarktstrukturen verfügt. Ein direkter Bezug zu den vorhandenen Akteuren am kommunalen Arbeitsmarkt sowie eine Einbindung in die entsprechenden Netzwerke vor Ort wird vorausgesetzt. Die Räumlichkeiten des Auftragnehmers müssen zu den angegebenen Unterrichtszeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar sein.


Kontakt:

Bettina Böhm
0208 455 2991