Rückblick: Azubi-Speed-Dating 2019 - Nutze Deine Chance

Azubi-Speed-Dating 2019 zeigte Gewinner auf allen Seiten

Zum vierten Mal fand am 21. Februar 2019 das Azubi-Speed-Dating des Jobcenters | Sozialagentur Mülheim an der Ruhr in Kooperation mit der Agentur für Arbeit statt. Unter dem Motto „Zeig Dein Talent! - Nutze Deine Chance!“ wurde der Festsaal der Stadthalle Mülheim an der Ruhr kurzerhand zum Markt der vielen Berufsmöglichkeiten.

Fotos: Walter Schernstein

Neben der Ausbildungsmesse BERUFSSTART hat sich das Azubi-Speed-Dating zu einer festen Größe innerhalb der MEO-Arbeitgeberlandschaft entwickelt. Den Initiatoren dieses Ausbildungsevents ist es besonders wichtig, dass sich sowohl jeder Betrieb, als auch jeder und jede Ausbildungsplatzsuchende willkommen fühlt. Jeder Mensch hat ein Talent, auch wenn es manchmal länger dauert, dieses zu finden.

Dies spiegelte sich in einem hervorragenden Angebot aus 53 Betrieben, 81 Ausbildungsberufen, mit Anforderungen vom Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bis zum Abitur wider. Rechnerisch konnten rund 260 offene Stellen in einem Zeitfenster von zweieinhalb Stunden besetzt werden. Viele ausbildungsinteressierte junge Menschen hatten erkannt, dass man keine größere Chance bekommen kann, um die Personalverantwortlichen seines Wunschbetriebes kennenzulernen und sein Talent in 10 Minuten zu bewerben. Alle, die etwas Geduld an den Tag legten, bekamen ihr kurzes Vorstellungsgespräch und profitierten: Das wochenlange Warten auf ein Antwortschreiben zu seiner oder ihrer Bewerbung entfällt. Dies kam bei den Jugendlichen an.

Passend gekleidet, mit den Bewerbungsunterlagen unter dem Arm und etwas Nervosität im Gesicht, fand man an diesem Tag rund 360 junge Menschen auf ihrer Suche nach dem perfekten Ausbildungsplatz. Gegen die Nervosität halfen eine entspannte Stimmung und eine gute Atmosphäre. Die ersten O-Töne der Schülerinnen und Schüler zeigten, wie aufregend es ist, mit den Betrieben sprechen zu können und direkt eine freundliche Antwort zu bekommen. Das zum Teil sehr lange Anstehen bei beliebten Firmen gehört zum Veranstaltungsbild hinzu, wurde aber direkt belohnt. Wie auch in den letzten Jahren wurden bereits einige Ausbildungsverträge, Praktika und Einstiegsqualifizierungen mündlich vereinbart.

Auch Inklusionsschüler und Inklusionsschülerinnen überzeugten direkt vor Ort von ihrer Motivation, in den ersten Arbeitsmarkt einzumünden. Besonders die gute Vorbereitung der Ausbildungsplatzsuchenden wurde von den Betrieben gelobt. Von professionellen Bewerbungsunterlagen, bis zu sehr genauen Kenntnissen über Betrieb und Ausbildungsberuf, wurde alles von den Bewerbenden in die Waagschale geworfen, um dem Ausbildungsplatz näher zu kommen.

Anke Schürmann-Rupp, Leiterin des Jobcenters | Sozialagentur, zieht eine positive Bilanz der Veranstaltung: „Dieses effektive Veranstaltungsformat wird immer beliebter, die Anfragen für die Anmeldung an diesem Tag von Betriebsseite erreichen uns immer früher. Man bemerkt ein Umdenken in der Ausbildungslandschaft. Mit Hilfe von Kammern und Unternehmerverbänden ziehen Betriebe und Veranstalter an einem Strang. Wir haben ein gemeinsames Ziel: Jugendliche in eine gute Ausbildung zu bringen und dadurch dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.“

„Der heutige Arbeitsmarkt bietet Jugendlichen viele Möglichkeiten, nicht zuletzt durch die große Nachfrage nach Fachkräften. Umso wichtiger ist es, die Schülerinnen und Schüler in der Übergangsphase zwischen Schule und Beruf eng zu begleiten und ihnen zu helfen, Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen. Das Azubi-Speed-Dating ist dazu eine optimale Plattform, die die Jugendlichen gut genutzt haben“, resümiert Christiane Artz, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Oberhausen/Mülheim an der Ruhr.

Hier findest Du eine Übersicht aller Betriebe, die teilgenommen haben und alle angebotenen Ausbildungsberufe.



Weiterführende Links: