An zwei weiteren Schulen müssen Schülerinnen und Schüler in Quarantäne

An zwei weiteren Schulen müssen Schülerinnen und Schüler ab sofort in Quarantäne. Betroffen sind die Willy Brandt Gesamtschule und die Grundschule Brüder Grimm.
An der weiterführenden Schule ist ein Schüler betroffen. Es gibt keine Kontakt-Personen, da an der Schule die Abstandsregeln durchgängig eingehalten wurden.

An der Brüder Grimm Schule ist eine dritte Klasse betroffen. Insgesamt müssen hier 25 Schülerinnen und Schüler, zwei Lehrerinnen und eine Integrations-Helferin in die 14-tägige Quarantäne. Hier gilt das gleiche Procedere wie an den beiden anderen Grundschulen, die zuvor schon betroffen waren.

Pressemitteilungen:



Kontakt:

Volker Wiebels
0208 455 1350