Verleihung der Ehrenspange an das Ehepaar Landfermann (2020)

Laudatio von Oberbürgermeister Marc Buchholz

anlässlich der Übergabe der Ehrenspangen an Karin und Bernd Landfermann /

30. April 2021 / 13.30 Uhr

Dienstzimmer des Oberbürgermeisters

***

Sehr geehrte Frau Landfermann,

sehr geehrter Herr Landfermann,

ich begrüße Sie herzlich hier im Rathaus, und ich freue mich, dass ich heute die Gelegenheit habe, Ihnen die Ehrenspange der Stadt Mülheim an der Ruhr zu überreichen. Eigentlich wollten wir diese Ehrung schon im vergangenen Jahr im gewohnt feierlichen Rahmen vornehmen. Doch die Corona-Pandemie hat uns seitdem immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Selbst die zuletzt geplante Veranstaltung im engsten Familienkreis mussten wir absagen.

Ich bedaure das sehr, denn diese besondere Auszeichnung und Ihre damit verbundenen Verdienste um die Stadtgesellschaft verdienen größere Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Dass wir heute lediglich zu Dritt zusammenkommen können, schmälert aber nicht die Bedeutung der Auszeichnung.

Als der Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr am 25. Juni 2020 beschloss, Karin Landfermann und Bernd Landfermann mit der Ehrenspange auszuzeichnen, setzte er ein sichtbares Zeichen des Dankes und der Anerkennung für herausragendes bürgerschaftliches Engagement.

Wir können uns glücklich schätzen, dass es in unserer Stadt Menschen gibt, die sich über das normale Maß hinaus engagieren, die initiativ werden, die sich freiwillig und unbezahlt einbringen, um Gutes zu gestalten.

Bereits der erste deutsche Bundespräsident Theodor Heuss hat festgestellt: "Die Demokratie als Gesinnungskraft und Lebensform lebt von den vielen Freiwilligkeiten der Bürger."

Ein gutes Gemeinwesen lebt also von Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht. Es sind die freiwilligen bürgerschaftlichen Aktivitäten, die unsere Zivilgesellschaft formen und fördern.

Sie, sehr geehrte Frau Landfermann, sehr geehrter Herr Landfermann, haben vor mehr als 30 Jahren als Gründungsmitglieder des „Vereins zur Erhaltung des Parks am Solbad Raffelberg e.V.“ maßgeblich dazu beigetragen, ein historisch bedeutsames, grünes und liebenswertes Stück Mülheim in seinem Bestand zu sichern.

Insbesondere durch Ihr unermüdliches Engagement im Vereinsvorstand konnte der Park erhalten, unter Denkmalschutz gestellt und durch ein Parkpflegewerk gestalterisch aufgewertet werden. Sie haben erfolgreich Unterschriften gesammelt, Kontakte zu Sponsoren gesucht, haben den Park immer wieder ins öffentliche Bewusstsein gerückt und sich darüber hinaus regelmäßig um ältere Vereinsmitglieder gekümmert. Teilweise waren Sie mehrfach täglich im Park anzutreffen, um sich einen Überblick über den aktuellen Zustand zu verschaffen und mit Parkbesucherinnen und -besuchern ins Gespräch zu kommen.

Besonders beeindruckend sind die Ausdauer und die Kontinuität, die Sie bei Ihren Aktivitäten über drei Jahrzehnte hinweg unter Beweis stellten.

Für die freiwillige Arbeit, die Sie geleistet haben, danke ich Ihnen im Namen der Stadt Mülheim an der Ruhr sehr herzlich und spreche Ihnen meinen Respekt und meine Anerkennung aus. Sie dürfen stolz sein auf das Erreichte und auf das herausragende Beispiel tatkräftiger Einsatzbereitschaft, das Sie unserer Stadtgesellschaft geben.

Liebe Frau Landfermann, lieber Herr Landfermann, ich gratuliere Ihnen sehr herzlich zur Auszeichnung mit der Ehrenspange der Stadt Mülheim an der Ruhr. Mögen Sie sie mit Stolz und Freude tragen!

Ich bitte Sie, sich sogleich noch in das Goldene Buch der Stadt Mülheim an der Ruhr einzutragen. Herzlichen Dank!



Kontakt:

Dr. Claudia Roos
0208 455 9983