Erneuerung der Oppspringkreuzung: Einspurigkeit ab dem 31. August in Richtung Flughafen

Entscheidende Phase steht bevor: Individualverkehr muss in Richtung Innenstadt den Steinknappen benutzen

Ab dem 31. August wird der Gleisbau an der Zeppelinstraße (Haus Nummer 1-41) durchgeführt. Um die Zeiten der massiven Einschränkungen zu minimieren, wurde sich zum einen für zusätzliche Nachtarbeit mit 24 stündiger Bauzeit entschieden (31. August bis 2. September und 14. bis 16. September), zum anderen wird zwischen der Oppspringkreuzung und der Pasteurstraße eine Einbahnstraße in Richtung Flughafen eingerichtet werden, um jeweils halbseitig die gesamte Gleislänge bis zur Weichenanlage in einem erstellen zu können. Ausschließlich der ÖPNV (Linien 112 und 753) wird in Fahrtrichtung Stadt eine Umleitung über die Pasteurstraße - Robert-Koch Straße - Virchowstraße - Semmelweisstraße fahren können, so dass alle Haltepunkte bedient werden. Für den Individualverkehr führt die Umleitung über den Steinknappen, die Mendener Straße und die B1.

„Umleitungsplan“ für die Baustelle an der Zeppelinstraße

Einschränkungen in den Bauphasen:

Ab dem 22. September soll der Zweirichtungsverkehr dann wieder laufen.

Planänderung wegen Engpässen im Schienenersatzverkehr

Zur bereits veröffentlichten Information über den beginnenden Gleisbau in der Zeppelinstraße gibt es eine Änderung beziehungsweise Ergänzung: Grundsätzlich bleiben die Bauabläufe und Verkehrsführungen gleich, zusätzlich wird ab dem 31. August 2018 ab 4 Uhr aber auch der Werdener Weg, zwischen Oppspringkreuzung und Friedenstraße/Kuhlendahl zu einer Einbahnstraße in Fahrtrichtung Stadt. Die Friedenstraße und der Kuhlendahl sind aus der Stadt weiter zu erreichen. Der Vonscheidts Hof liegt dagegen in der Einbahnstraße und ist vom Werdener Weg aus nur aus Richtung der Oppspringkreuzung erreichbar.

Um aus der Innenstadt in Fahrtrichtung Flughafen/B1 zu fahren wird eine Umleitung über die Reichspräsidentenstraße und die B1 eingerichtet. Diese für gilt für den Individualverkehr und den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Die Folgen sind:

Diese zusätzliche Einbahnstraße wird über mehrere Bauphasen bis Ende Oktober bestehen bleiben.

Grund:
Mit dieser Führung können schon jetzt die Gehwege und Parkflächen auf der Südseite des Werdener Wegs bis Haus Nummer 42 erstellt werden, welches Bedingung ist, um den Gleisbau der Linie 112 bis Ende Oktober fertig stellen zu können. Der Bau an der südlichen Seite des Werdener Weg fängt am 3. September 2018 an, um keine kurzen Zwischenphasen zu bekommen, welche für die ÖPNV Nutzer nur schwer verständlich sind, wird dies aber schon in der Verkehrsführung ab dem 31. August 2018 mit umgesetzt.

Umleitung:
Anbei die beiden geänderten Pläne für den ÖPNV. Einmal ab dem 31. August 2018 (SEV 1) und dann ab dem 22. September 2018 (SEV 2).
Für den IV bleibt es bei der Umleitung Steinknappen/Mendener Straße/B1 (FR Innenstadt) bis 22. September 2018 und neu
Reichspräsidentenstraße/B1 (FR Flughafen/B1) bis Ende Oktober.

Die Umleitung ist ausschließlich dem ÖPNV vorbehalten!



Kontakt:

Matthias Katte
0208 455 6631